Einzeltraining für Ihren Hund

Das Team Bilder & Berichte

Ein Herz für Hunde – Einzeltraining für Ihren Hund

Einzeltraining Ein Herz für Hunde

Karin und Thomas Vorwerk – wir haben ein Herz für Hunde

Einzeltraining – unser sanfter und erfolgreicher Weg

Karin Vorwerk – Verhaltenstherapeutische Hundetrainerin nach §11 Tierschutzgesetz mit bundesweiter Zulassung

Die „Amichien Bonding“-Trainingsmethode nach Jan Fennell ermöglicht mir ein besonders gutes Verständnis für die Bedürfnisse Ihres Hundes. Durch nonverbale Kommunikation ist es möglich Ihrem Hund zu verstehen zu geben, welches Verhalten besonders erwünscht ist.

Ich arbeite im Einzeltraining mit viel Lob und Bestätigung für den Hund. Dadurch erlernt er Sicherheit und Vertrauen, zu sich und zu Ihnen als Halter. Das Ziel meiner Arbeit ist es Ihnen zu vermitteln, wie Sie eine gute Bindung zu Ihrem Hund aufbauen können.

Das ist die Grundlage, um Ihren Hund sicher führen zu können.

Thomas Vorwerk – Verhaltenstherapeutischer Hundetrainer nach §11 Tierschutzgesetz mit bundesweiter Zulassung

Ich trainiere und konditioniere Gebrauchshunde auf die Fährtenarbeit und Unterordnung. Meine erworbenen Kenntnisse in der „Amichien Bonding“-Trainingsmethode helfen mir dabei, den Hunden auf sanfte Weise, aber mit Konsequenz, erwünschtes Verhalten zu vermitteln.
Als Ausbildungsleiter im Hundesport beim IBC OC-Dortmund bin ich mit dem Wesen des Hundes besonders vertraut.

Aufgrund meiner Vorbildung kann ich genau einschätzen, welche Aufgaben zum Charakter des Hundes am besten passen.

Unterstützt wird unser Team von unserer fleißigen Helferin Bonnie

Bonnie ist unsere 2007 geborene Rhodesian-Mix Hündin.
Die Begleithundeprüfung hat sie ebenso gemeistert, wie die Fährtenprüfung und die Fährtenhundprüfung 1. Bälle und das nasse Element findet sie besonders spannend.

Bonnie verfügt über besondere Kompetenzen, weshalb sie uns regelmäßig, nach Absprache mit unseren Kunden, bei der Arbeit assistiert.

Unser Gelände in Witten Herbede

Unser 1200 qm großes Gelände wird zu therapeutischen Zwecken und als Freilauf-Gelände genutzt. Dabei achten wir strikt darauf, dass alle Angebote im Rahmen eines Einzeltrainings stattfinden.

Insbesondere bei der Arbeit mit verhaltensauffälligen Hunden haben wir die besten Erfahrungen im Einzeltraining machen können. Der therapeutische Parcour wird gezielt bei der Arbeit mit diesen Hunden in Zusammenarbeit mit ihren Besitzern eingesetzt. Der Freilauf soll Hunden, die keine andere Möglichkeit haben unangeleint die Welt zu erkunden, eine Chance bieten ihren natürlichen Bewegungsdrang auszuleben.

Dabei sind Ball- und Suchspiele, sowie das Benutzen des Parcours ausdrücklich erwünscht.

Sie wollen uns kennenlernen oder haben Fragen zu unseren Trainingsmethoden?
Bitte kontaktieren Sie uns: